Ausbildungsinhalte für gewerbliche Auszubildende

Grundfertigkeiten der Werkstoffbearbeitung

Werkstücke durch Anreißen kennzeichnen, ebene und winkelige Flächen durch Feilen herstellen, Halbzeuge durch Sägen trennen, Werkstücke Bohren, Formsenken und Reiben, Gewinde schneiden, Bauteile Montieren.

Maschinelles Spanen

Werkstücke durch Drehen auf konventionellen Drehmaschinen bearbeiten. Flächen, Nuten und Ausnehmungen durch Fräsen auf Universalfräsmaschinen herstellen. Halbzeuge durch maschinelles Sägen trennen.

Gießereitechnische Ausbildung

Das Gießsystem aus Formsand herstellen, Formteile mit Hilfe von Modellen des anzufertigenden Werkstückes aus Formsand formen und zusammensetzen. Kernkästen einrichten, mit Formsand befüllen und kontrollieren. Metalle Schmelzen, zum Gießen vorbereiten und in die vorbereitete Form vergießen.

Modellbautechnische Ausbildung

Modellbauwerkstoffe kennen lernen und bearbeiten. Daten aus technischen Zeichnungen als Modellaufriss übertragen. Gießereimodelleinrichtungen nach technischen Zeichnungen planen, CAD Daten erzeugen und für die Fertigung übernehmen.

Werksunterricht

Ergänzend zum Berufschulunterricht wird Werksunterricht in technischer Mathematik, Technologie, technisches Zeichnen und Arbeitsplanung durchgeführt. Des Weiteren werden die Auszubildenden auf die anstehenden Prüfungen vorbereitet.